Frau mit Mädchen, beide lachen

Ambulante Betreuung und Besuchsbegleitung im Pflegewesen

Mit Beginn eines Pflegeverhältnisses entsteht ein komplexes und störanfälliges Beziehungsgefüge mit unterschiedlichen strukturellen Widersprüchen und Ambivalenzen, das die Zusammenarbeit aller Beteiligten: Einzelpersonen, Familiensysteme (Herkunfts- und Pflegefamilie), soziale Institutionen (Kinder- und Jugendhilfe, Familiengericht, Kindergarten, Schule, usw.) erheblich erschwert und konflikthaft gestaltet.

Um Kindern einen guten Start in einer Pflegefamilie zu ermöglichen, hat die Kinder- und Jugendhilfe des Landes Tirol standardmäßig eine ambulante Begleitung bei Aufnahme eines Pflegekindes in eine Pflegefamilie vorgesehen.

Unser Angebot beinhaltet:

  • Mitarbeit bei der Hilfeplanerstellung und Vernetzung aller Beteiligten
  • Diagnostische Erfassung der beteiligten Familiensysteme bzw. Einzelpersonen
  • Vernetzung mit dem Herkunftssytem, Begleitung der Kontakte und Beratung bezüglich der Gestaltung der Verbindung mit dem Herkunftssystem
  • Begleitung und Beratung der Pflegefamilie im Zusammenhang mit einer entwicklungspsychologischen Einschätzung des Pflegekindes bzw. der Pflegekinder
  • Besuchsbegleitung und Vor- und Nachbesprechung der Kontakte
  • Reflexion des Verlaufs der ambulanten Betreuung
  • Kommunikation mit allen Beteiligten

Zurück zu den Angeboten

KONTAKT

ABW & SPI "NETZ"

Rechengasse 5

6020 Innsbruck

Google Map →


Kontakte Leitung →

Kontakte Koordination →

Kontakte Betreuungsteam →

In Zusammenarbeit mit

LogoLandTirol